Attentat Olympiade 5.Sep.1972-Geldgier

Olympische Spiele sollen Völker verbinden und Kriege verhindern. Leider werden die Sportereignisse vielfach politisch (Boykott, Systempropaganda, etc.) missbraucht. Terror, Morde, Entführungen, Erpressungen, Körperverletzungen, Folter, etc. sind grundsätzlich abzulehnen und zu verurteilen. Leider hat es, bei dem Olympiaattentat 1972, acht Todesopfer unter den israelischen Athleten gegeben. Vor den Olympischen Spielen waren, durch die Geheimdienste, einige konkrete Hinweise auf ein Attentat durch Palästinenser erfolgt. Eine Absage der israelischen Olympiamannschaft wurde diskutiert. Wurden die Warnungen extra ignoriert um die BRD später zu diffamieren wegen der „Nazi-Spiele“ 1936 und dem Holocaust? Wurden die Athleten als Helden von Israel geopfert? Warum sind die Akten noch unter Verschluss? Die Befreiung der Geiseln wurde engmaschig, mit den zuständigen ausländischen Behörden, abgesprochen und waren kein Alleingang der BRD. Die BRD-GmbH wurde trotzdem als Sündenbock abgestempelt und sofort im Oktober zu 3 Millionen DM Schmerzensgeld/Entschädigungen, an die Angehörigen, verpflichtet. Heutiger Wert 10,5 Millionen €. Grundsätzlich lassen sich Todesopfer nicht durch Geld und Sachleistungen ersetzen. Tod und Trauer sind unbezahlbar. Jedoch machten die geldgierigen Juden aus dem Terroranschlag sofort ein Geschäftsmodell und wollen, wie bei anderen Ereignissen in Deutschland, für die Ewigkeit Geld erpressen. 2002 wurden weitere 3 Millionen EURO  von der BRD erpresst. Heutiger Wert  3,99 Millionen €. Eine Gedenkstätte wurde 2017 errichtet. Kosten mit Einweihung? 10 Millionen € stehen, zum 5.Sep.22 (50 Jahre), zur Diskussion. Der Gedenktag würde sonst von den Juden in der BRD boykottiert werden. Sollen die Juden doch fernbleiben! Niemand braucht diese Art von Juden hier. Hat das jüdische Irrenhaus Ausgang? Das ist lebhafte, jüdische Erinnerungskultur (Moneten Kultur) . Auf jüdischen Vorschlag sollen die Leistungen aus den 7 Milliarden „eingefrorenen“ Geldern des libyschen Volks  genommen werden. Die USA-EU Bankster haben den Libyern mindestens 170 Milliarden €  und ca. 30 000 kg Gold, sowie Sachwerte geklaut. Jedes Attentat hat seine Vorgeschichte. Israel ist ein Paradebeispiel für Völkermord, Terror, Vertreibung, Land-u. Wasserraub , Rassismus, Ghettos, Mauerbau, Kriegshetze, Verrat, Lüge, Betrug, religiöse Wahnvorstellungen, etc. . Daran hat sich bis 2022 nichts geändert. Alles ist noch viel idiotischer geworden. Muss nicht der Terrorstaat Israel hunderte Milliarden € an die Palästinenser als Entschädigung zahlen? Alles Widerliche wird geduldet und ist Staatsräson in der kranken, fremdbestimmten BRD. Bei diesen kranken Verhaltensmustern müssen jüdische Einrichtungen streng bewacht werden, wie geschlossene Psychiatrien, Gefängnisse, Gerichtsgebäude, Parlamente, etc. . Welche Geistesverrenkungen wird der heuchlerische Zentraltratsch der Juden zu diesem Thema vortragen? Singen sie wieder die abgewrackte, lächerliche, antisemitische Nazi-Nationalhymne um Geld aus der BRD zu pressen? Politische Anusknechte gibt es genug in der BRD. Staatsräson! Zur  Olympiade in München und auch später wurden in Kanada atemberaubende, jüdische Hetzpropaganda gegen die BRD im Fernsehen gesendet. Judenmedien!

Kommentare sind geschlossen.