Polit-Pöbel Hannover

Der unehrenhafte und unwürdige Polit-Pöbel, im hannoverschen Stadtrat, will Altkanzler Schröder die Ehrenbürgerschaft entziehen und aus der SPD werfen. Offensichtlich haben diese Schuldenmacher keine anderen Probleme und vergeuden das Geld der Steuerzahler. Die Umbenennung von Straßen, Stolpersteine, jüdische Gedenkeinrichtungen, Entzug der Ehrenbürgerschaft, etc. sind wohl wichtiger als für eine funktionierende Infrastruktur in Hannover zu sorgen. Durch einen solchen insuffizienten Stadtrat ist Hannover zu einem Sozialfall geworden, der nur noch die Bürger plündert. Schröder sollte überhaupt nicht auf die Doofen reagieren. Unverfroren macht die HAZ Stimmung gegen Schröder und lobt gleichzeitig, auf einer Doppelseite, potentielle Mörder die auf der ukrainischen Seite kämpfen wollen. Bilder der christlichen Nächstenliebe sind im Hintergrund, im „Krankenzimmer“(Wohnzimmer), zu sehen. Das „Schröderfenster“ gehört auf die Müllkippe der Geschichte, wie das Christen- und Judentum. Chefdirigent Valery Gergiev und Anna Netrebko, wie viele andere russische Personen, sind ebenfalls von der westlichen Diffamierungs-Propaganda betroffen und werden finanziell, sozial ruiniert. Die BRD-Parteien, sowie die Massenmedien (Lügenpresse), müssen dringend entnazifiziert werden. Sie sind manipulierte Brandbeschleuniger für Kriege. Der korrumpierte, kasachische Jude Selenskyj, hat mit seinen kasachischen Parasiten (Söldner der Hochfinanz), die Ukrainer längst schon an den Westen (Bankster) verhökert. Das Abschlachten der blöden „Freiheitskämpfer“ ist geplant. Um so leichter wird nach dem Krieg die Beute unter den „Hunde-Rudeln“ verteilt. Das ukrainische Volk wird um ihr Land betrogen und zahlt seinen Blutzoll.  Auch die Klitschko-Brüder und NATO-Stoltenberg zeigen die Judenraute. Andere „Drahtzieher“ haben das Land fluchtartig verlassen und sind bereits in Nazi-Israel in Sicherheit. Deshalb war der israelische Präsident Bennett bei Putin. Altkanzler Schröder sind viel mehr Zusammenhänge bekannt, leider nicht den „guten Polit-Narren“ in Hannover!

Kommentare sind geschlossen.